Unser Team

Praxisnahe Fragen zur Kinder- und Jugendhilfe beantworten

Erfolgreiche Projekte entwerfen und in den Gemeinden umsetzen

Ziele und Aufgaben der Kinder- und Jugendarbeit vermitteln

Aufbau des Jugendhilfesystems in Deutschland (u. a. stationäre und ambulante Hilfen)

Schaffung von Anlaufstellen, mögliche Kooperationen. Rolle des Jugendamtes abklären

Begleitung in kultursensiblen Settings

Anerkennungsverfahren zur freien Kinder- und Jugendhilfe begleiten

Kinder- und Jugendhilfe

Die Kinder- und Jugendhilfe fördert Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung und hilft jungen Erwachsenen in besonders schwierigen Situationen. Sie berät und unterstützt Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Erziehung ihrer Kinder.

Die Kinder- und Jugendhilfe wirkt in familien- und jugendgerichtlichen Verfahren mit. Es gehört aber auch zu ihren Aufgaben, Kinder und Jugendliche vor Gefährdungen zu schützen – sowohl präventiv durch Aufklärung über mögliche Gefährdungsquellen als auch durch entsprechende Interventionen, wenn eine Kindeswohlgefährdung bereits eingetreten ist. Oberste Handlungsmaxime ist immer das Wohl des Kindes.

Bundesrechtliche Grundlage für die Kinder- und Jugendhilfe ist das Achte Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII). Eine ergänzende Gesetzgebung erfolgt durch die Länder. Die einzelnen Aufgaben werden in kommunaler Selbstverwaltung durch die Jugendämter in den Städten und Landkreisen umgesetzt.

Das SGB VIII enthält ein breites Leistungsspektrum für junge Menschen und ihre Familien in unterschiedlichen Lebenslagen und Erziehungssituationen

Aktuelle Nachrichten