In geraumer Zeit haben wir als Gesamtgesellschaft von der Digitalisierung profitiert. Jedoch nicht nur die Bürgerinnen und Bürger im Einzelnen, sondern auch Organisationen und Verbände, wie die Religionsgemeinden. Insbesondere Aktivitäten der Kinder- und Jugendhilfe wurden in dieser Krisenzeit stark beeinflusst. Doch welche Lösungen lassen sich für die Kinder und Jugendhilfe finden? Welche Ressourcen werden für eine gesunde Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe benötigt? Welche Aufgaben kommen mit der digitalisierenden Welt auf die Religionsgemeinden zu?

Mit diesen und weiteren Fragestellungen beschäftigt sich das kommende Online-Fachgespräch. Sie erwartet ein spannender Vortrag und ein Workshop, indem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen in Bezug auf die digitalisierende Kinder- und Jugendhilfe frei äußern dürfen. Die Gruppenergebnisse werden im Plenum anschließend vorgetragen.

In diesem Sinne lädt das Islamische Kompetenzzentrum für Wohlfahrtswesen e.V. zum Online-Fachgespräch mit dem Titel: „Digitalisierung in den Religionsgemeinden – Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich durch Digitalisierung für die Kinder- und Jugendhilfe?“

Das Fachgespräch wird von Prof. Dr. Angela Tillmann, Professorin für Kultur- und Medienpädagogik am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln, geführt.

Folgende Inhalte sollen im Fachgespräch vermittelt werden:

 

  • Welche digitalen Möglichkeiten gibt es für die Religionsgemeinden bezüglich der Kinder- und Jugendhilfe?
  • Was sind Erwartungen von Kindern und Jugendlichen?
  • Was für Möglichkeiten ergeben sich somit für die Religionsgemeinden?
  • Wie können die Möglichkeiten für die Kinder- und Jugendhilfe optimiert werden?
  • Wie kann Social Media am besten für die Kinder- und Jugendhilfe genutzt werden?
  • Wie können sich unsere Verbände am besten für die Digitalisierung öffnen?